LiN – Lagerung in Neutralstellung
Ein pflege-therapeutisches Lagerungskonzept
LiN - Arge e. V. – Logo

LiN – Lagerung in Neutralstellung
Ein pflege-therapeutisches Lagerungskonzept

LiN - Arge e. V. – Logo

LiN – Lagerung in Neutralstellung
Ein pflege-therapeutisches Lagerungskonzept

  •     Aktuelles

Aktuelles

Die Mitglieder der LiN - Arbeitsgemeinschaft treffen sich zweimal im Jahr. Der Freitag und der Samstag werden dafür genutzt, die in der Ausbildung zum Trainer befindlichen Assistenten zu unterrichten und den ausgebildeten Trainern die Gelegenheit zu geben, ihre Erfahrungen auszutauschen und das Konzept weiter zu entwickeln. Am jeweiligen Sonntag findet eine Mitgliederversammlung statt.

Nächste Ausbildungstreffen des LiN​-Arge e. V.:


Nächste Termine für die Praxisbegleiterausbildung im Klinikum Bremen Ost:
  • Teil 1: 14./15. Februar 2019
  • Teil 2: 20./21. Mai 2019
  • Teil 3: 29. August 2019

LiN – LAGERUNG IN NEUTRALSTELLUNG im Film erklärt:

Wie ist LiN entstanden? Was bedeutet eigentlich Neutralstellung und wie unterscheidet sich LiN von herkömmlicher Lagerung? Das alles und noch einiges mehr erklärt Frau Dr. Pickenbrock in dem Film. 

An einem praktischen Beispiel zeigen wir, welche Erfahrungen Betroffene mit der Lagerung in Neutralstellung gemacht haben. Mit dem Film erhalten Sie einen guten Überblick, was LiN leisten kann und wie in ihrer Mobilität eingeschränkte Menschen von LiN profitieren.


 


Auf die Messe, fertig, los...

Die LiN-Arge war vom 02.- 04. April auf der Altenpflegemesse in Nürnberg on Tour.
Das LiN-Arge-Messeteam auf der Altenpflegemesse 2019 in Nürnberg.
Das LiN-Arge-Messeteam auf der Altenpflegemesse 2019 in Nürnberg.

Die Leitmesse war drei Tage lang Treffpunkt internationaler Pflegewirtschaft und zog insgesamt 28.000 Besucher auf die Veranstaltung. Rund 700 Aussteller zeigten Innovationen, Produkte und Dienstleitungen aus den Bereichen Pflege & Therapie, Beruf und Bildung und einigen mehr.

Am ersten Tag konnte Claudia Risthaus dem breiten Fachpublikum in Form eines Impuls-Vortrags auf der Bühne einen Überblick über das Thema LiN präsentieren.

Auch unser Stand konnte viele neugierige Blicke auf sich ziehen und war stets umringt von interessierten Messebesuchern, wie Schülern, „alten Hasen“ aus der Pflege oder Angehörigen von daheim zu Pflegenden, die alle auch von unseren leckeren LiN-Plätzchen probieren konnten. Sie alle waren schnell begeisterungsfähig und wissbegierig manche Positionen selbst im Bett durch unsere Trainer und Assistenten erleben zu dürfen.

Unsere Flyer gingen weg wie warme Semmeln und auch die Hinweise zu unserem Internetauftritt und neuem Film fanden regen Anklang. Wir sind nun auf viele neue Anfragen gespannt und freuen uns auf die nächste Messe, denn nach der Messe ist vor der Messe, wenn es wieder heißt:

LiN live erleben!


Frühlingstreffen im Rhön-Klinikum Campus Bad Neustadt / Saale

Ausbildungsmodul und Jahreshauptversammlung
Heidrun Pickenbrock ernennt Angela Heimann (Bild links) und Nadine Betz (Bild rechts) zu LiN-Trainerinnen
Heidrun Pickenbrock ernennt Angela Heimann (Bild links) und Nadine Betz (Bild rechts) zu LiN-Trainerinnen.

27 Trainer und AssistentInnen trafen sich vom 22.-23.3. nun schon zum 3. Mal in der Neurologischen Klinik. Bei den Assistenten ging es um didaktische Aspekte, die für LiN-Lehren relevant sind. Die Trainer beschäftigten sich mit dem Thema, die Assistenten in der Ausbildung zu befähigen, sich selber zu reflektieren, zu beurteilen und daraus Lernziele abzuleiten. Mit Angela Heimann und Nadine Betz konnten erneut 2 Trainerinnen ernannt werden.

Am 24.3. fand die Jahreshauptversammlung des LiN-Arge e. V. statt. Neben vielen Dies und Das hatte der Vorstand im letzten Jahr in Zusammenarbeit mit Tom Stahlhut  mehrere große Projekte auf den Weg bebracht: die neue Website ist ans Netz gegangen, das Film-Projekt wurde verwirklicht und die Überarbeitung für die 3. Auflage des Kursskriptes ist fertiggestellt. Dieses wird ab Sommer in unseren Grundkursen verteilt.


1. Skandinavisches LiN-Modul am 23. und 24. Februar in Kopenhagen

Die skandinavische LiN-Gruppe wächst

Hoch konzentriert arbeiten Gitte Rassmussen, Karin Loje-Nielsen und Wendy Martin (von links) mit beim Neuro- und Muskelphysiologie-Modul

In Vorbereitung auf die Vergrößerung der Frührehabilitationsstationen unterstützt das Hvidovre Hospital in Kopenhagen die Ausbildung von Gitte Rassmussen und Karin Loje-Nielsen. Die Beiden haben zum Ende des letzten Jahres mit der Ausbildung zur LiN-Trainerin begonnen. Da sie zwar fließend Englisch sprechen, aber die Deutschkenntnisse nicht für einen Modulbesuch in Deutschland ausreichen, musste ein spezieller Ausbildungsmodus gefunden werden. Es wurde im Vorfeld beschlossen, dass Modul II (Didaktik) und das Modul III (Neuro- und Muskelphysiologie) in Dänemark abzuhalten.

Dr. Heidrun Pickenbrock folgte sehr gerne der Einladung, die Module vor Ort zu leiten. Auch Wendy Martin ließ es sich nicht nehmen, als Mentorin der Auszubildenden am Modul teilzunehmen. Dies war insbesondere deswegen eine Herausforderung für sie, weil sie gleichzeitig für ihre 2 Monate alte Tochter Sorge getragen hat.

Wegen der kleinen Teilnehmerzahl war es geplant, den sonst üblichen 1,5 Tage dauernden Inhalt der Module Didaktik und Neuro- und Muskelphysiologie jeweils an einem Tag zu erarbeiten. Dies ist auch deswegen gelungen, weil alle drei sich äußerst sorgfältig vorbereitet hatten.

In Zukunft werden die Skandinavischen Arge-Mitglieder sich alle 1,5 Jahre in Deutschland zum Modul I - dem Praxismodul einfinden. Hier wird so viel praktisch gearbeitet, dass der Austausch auf Deutsch/Englisch und anhand der Praxisarbeit sich schon in früheren Jahren als problemlos herausgestellt hat.


LAGERUNG IN NEUTRALSTELLUNG im Film erklärt

Die wichtigsten Fragen zu LiN beantwortet der Film

Wie ist das Lagerungskonzept LiN entstanden? Was bedeutet eigentlich Neutralstellung und wie unterscheidet sich LiN von herkömmlicher Lagerung? Das alles und noch einiges mehr erklärt Frau Dr. Pickenbrock in dem Film, den wir Ende 2018 im Landeskrankenhaus Bonn gedreht haben.

An einem praktischen Beispiel zeigen wir, welche Erfahrungen Betroffene mit der Lagerung in Neutralstellung gemacht haben. Darüber hinaus erhalten Sie einen kurzen Überblick über das, was LiN leisten kann und wie in ihrer Mobilität eingeschränkte Menschen von LiN profitieren können.

Wir bedanken uns beim Landeskrankenhaus in Bonn für die Genehmigung, in den Klinikräumen drehen zu dürfen. Weiterer Dank geht an die tapehouse-productions für die gute Zusammenarbeit während der Filmproduktion.