LiN – Lagerung in Neutralstellung
Ein pflege-therapeutisches Lagerungskonzept
LiN - Arge e. V. – Logo

LiN – Lagerung in Neutralstellung
Ein pflege-therapeutisches Lagerungskonzept

LiN - Arge e. V. – Logo

LiN – Lagerung in Neutralstellung
Ein pflege-therapeutisches Lagerungskonzept

  •     Aktuelles

Aktuelles

Die Mitglieder der LiN - Arbeitsgemeinschaft treffen sich zweimal im Jahr. Der Freitag und der Samstag werden dafür genutzt, die in der Ausbildung zum Trainer befindlichen Assistenten zu unterrichten und den ausgebildeten Trainern die Gelegenheit zu geben, ihre Erfahrungen auszutauschen und das Konzept weiter zu entwickeln. Am jeweiligen Sonntag findet eine Mitgliederversammlung statt.

Nächste Ausbildungstreffen des LiN​-Arge e. V.:


Nächste Termine für die Praxisbegleiterausbildung im Klinikum Bremen Ost:
  • Teil 1: 14./15. Februar 2019
  • Teil 2: 20./21. Mai 2019
  • Teil 3: 29. August 2019

1. Skandinavisches LiN-Modul am 23. und 24. Februar in Kopenhagen

Die skandinavische LiN-Gruppe wächst

Hoch konzentriert arbeiten Gitte Rassmussen, Karin Loje-Nielsen und Wendy Martin (von links) mit beim Neuro- und Muskelphysiologie-Modul

In Vorbereitung auf die Vergrößerung der Frührehabilitationsstationen unterstützt das Hvidovre Hospital in Kopenhagen die Ausbildung von Gitte Rassmussen und Karin Loje-Nielsen. Die Beiden haben zum Ende des letzten Jahres mit der Ausbildung zur LiN-Trainerin begonnen. Da sie zwar fließend Englisch sprechen, aber die Deutschkenntnisse nicht für einen Modulbesuch in Deutschland ausreichen, musste ein spezieller Ausbildungsmodus gefunden werden. Es wurde im Vorfeld beschlossen, dass Modul II (Didaktik) und das Modul III (Neuro- und Muskelphysiologie) in Dänemark abzuhalten.

Dr. Heidrun Pickenbrock folgte sehr gerne der Einladung, die Module vor Ort zu leiten. Auch Wendy Martin ließ es sich nicht nehmen, als Mentorin der Auszubildenden am Modul teilzunehmen. Dies war insbesondere deswegen eine Herausforderung für sie, weil sie gleichzeitig für ihre 2 Monate alte Tochter Sorge getragen hat.

Wegen der kleinen Teilnehmerzahl war es geplant, den sonst üblichen 1,5 Tage dauernden Inhalt der Module Didaktik und Neuro- und Muskelphysiologie jeweils an einem Tag zu erarbeiten. Dies ist auch deswegen gelungen, weil alle drei sich äußerst sorgfältig vorbereitet hatten.

In Zukunft werden die Skandinavischen Arge-Mitglieder sich alle 1,5 Jahre in Deutschland zum Modul I - dem Praxismodul einfinden. Hier wird so viel praktisch gearbeitet, dass der Austausch auf Deutsch/Englisch und anhand der Praxisarbeit sich schon in früheren Jahren als problemlos herausgestellt hat.


3. CareCampBonn

Das Interesse an LiN war wieder groß

In Bonn war der „Außerklinische Intensiv Pflegetag” im Care Camp am 28.01.2019 sehr gut besucht. Am Pflegebett zeigten Inge Mondry und Mechthild Meiling, was LiN kann. Das Interesse an unserer Lagerung in Neutralstellung war äußert groß.

Vor allem AltenpflegeschülerInnen, aber auch andere Pflegekräfte, Lehrkräfte und Logopädinnen vom benachbarten Stand ließen sich von den LiN-Trainerinnen in der Lagerung in Neutralstellung positionieren. Sie erlebten, beobachteten und diskutierten. Abschließend befanden Sie LiN als sehr bequem und konnten die Ziele von LiN nachvollziehen. Besonders die Lehrkräfte waren sich der Wirkung von LiN nicht bewusst.

Der Einladung zum 4. CareCampBonn  am 27. Januar 2020,  werden wir gerne wieder nachkommen. www.carecampbonn.de


Arbeitstagung NeuroIntensivMedizin ANIM 2019

Neurologischer Intensivkongress in Berlin


Heidrun Pickenbrock trägt vor
Die Arbeitstagung NeuroIntensivMedizin ANIM fand vom 17. - 19.1.2019 im Martitim Hotel in Berlin statt. Am 19. Januar von 9:45 - 11:15 Uhr leiteten Peter Nydahl und Heidrun Pickenbrock  die Session „Rehabilitation nach Schlaganfall”. Die Veranstaltung war sehr gut besucht. Frau Pickenbrock hielt den Vortrag über „LiN – Lagerung in Neutralstellung - ein pflegetherapeutische Lagerungskonzept”, wobei sie neben den Grundprinzipien die evidenzbasierten Aspekte des Konzeptes herausstellte. Auf die eingangs gestellte Frage, ob LiN bekannt sei, wurde dies erstmalig bei einem solchen Kongress von einer großen Mehrheit bejaht. Wichtige Fragen im Anschluss drehten sich darum, ob es schon Intensivstationen gibt, die mit dem LiN-Konezpt arbeiten. Dies ist der Fall. Sollte der Leser hierzu Informationen wünschen, wende er/sie sich gerne an 'Kontakt' von dieser Website.

 


LAGERUNG IN NEUTRALSTELLUNG im Film erklärt

Die wichtigsten Fragen zu LiN beantwortet der Film

Wie ist das Lagerungskonzept LiN entstanden? Was bedeutet eigentlich Neutralstellung und wie unterscheidet sich LiN von herkömmlicher Lagerung? Das alles und noch einiges mehr erklärt Frau Dr. Pickenbrock in dem Film, den wir Ende 2018 im Landeskrankenhaus Bonn gedreht haben.

An einem praktischen Beispiel zeigen wir, welche Erfahrungen Betroffene mit der Lagerung in Neutralstellung gemacht haben. Darüber hinaus erhalten Sie einen kurzen Überblick über das, was LiN leisten kann und wie in ihrer Mobilität eingeschränkte Menschen von LiN profitieren können.

Wir bedanken uns beim Landeskrankenhaus in Bonn für die Genehmigung, in den Klinikräumen drehen zu dürfen. Weiter Dank geht an die tapehouse-productions für die gute Zusammenarbeit während der Filmproduktion.


Herbstmodul und Mitgliederversammlung 2019

Treffen im Landeskrankenhaus Bonn
Herbstmodul und Mitgliederversammlung
Claudia Risthaus (links)  und Dr. Heidrun Pickenbrock (rechts) gratulieren Claudia Dieckmann zur Ernennung „LiN-Aufbaukurstrainerin”

Am zweiten Novemberwochenende trafen sich 25 LiN-Trainer und Assistenten zum Herbstmodul und zur Mitgliederversammlung. Die Trainer haben sich mit dem Ausbildungsstandard der Assistenten befasst und die praxistauglichen „Fix”-Lagerungen geübt. Die Assistenten haben sich zusammen mit Dr. H. Pickenbrock mit Neuro- und Muskelphysiologie beschäftigt und dieses Wissen in Zusammenhang mit LiN, Neuro-Rehabilitation und Entstehung von Sekundärschäden bei schwer Erkrankten gebracht. Claudia Dieckmann (Bild-Mitte) hat ihre Ausbildung zur Aufbaukurstrainerin erfolgreich beendet. Die Mitglieder des Vereins konnten mit ihr zusammen die Ernennung feiern. Das abendliche Freizeitprogramm wurde durch Spaziergänge zu unterschiedlichen Restaurants mit einem tollen kulinarischen Angebot abgerundet.

Die Zusammenkunft im Landeskrankenhaus in Bonn wurde auch genutzt, um den Dreh eines LiN-Informationsfilmes, der in Kürze erscheinen wird, durchzuführen.

Wir möchten uns bei Mechthild Meiling und Inge Mondry für die gute Organisation bedanken.


LiN-Arge.de im neuen Design

Modern, frisch und ergonomisch optimiert

Bei der Entwicklung der neuen Website haben wir neben einem ansprechenden Design und guter Übersichtlichkeit großen Wert auf Ergonomie und Bedienerfreundlichkeit gelegt. Im Hinblick auf die steigende Zahl von Mobilgeräten hat der Website-Besucher mit Touchscreen im Focus gelegen. Tom Stahlhut, unser erfahrener Designer, der uns schon bei der Gestaltung der neuen Kursunterlagen unterstützt hat, hat das Design der neuen Schulungsunterlagen als Grundlage für die neue Website genutzt.

Um den Website-BesucherInnen einen einfachen Einstieg zu ermöglichen, sind die übersichtliche Gestaltung und die konsistente Benennung der Menüpunkte ausschlaggebend. Unsere Navigation verbirgt sich hinter einem Menübutton, der eine feste Position oben links auf dem Bildschirm hat. Im Fuß jeder Seite ist die Navigation ein zweites Mal enthalten. So sollte ein guter Überblick über die Seitenstruktur und eine schnelle Möglichkeit zur nächsten Seite zu wechseln gewährleistet sein.


LiN in der aktuellen CNE-Lerneinheit und im aktuellen CNE.magazin

Gleich zwei LiN-Beiträge in einem Monat
LiN in der aktuellen CNE-Lerneinheit und im aktuellen CNE.magazinCertified Nursing Education (CNE) ist ein multimediales Fortbildungskonzept für die professionelle Gesundheits- und Krankenpflege. Es wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Deutschen Pflegerat e.V. (DPR) entwickelt. Regelmäßig bringt der Thiemeverlag hierfür Lerneinheiten zu unterschiedlichen Themen heraus, die von unterschiedlichen Herausgebern und Autoren gestaltet werden. Die LiN-Trainerin Dr. H. Pickenbrock konnte als Herausgeberin für die Lerneinheit '4 Lagerungskonzepte im Überblick - Individuell positionieren' namhafte Fachleute anderer Pflegekonzepte für eine Autorenschaft gewinnen: G. Jacobs und D. Schieberle für das Bobath-Konezpt, M. Asmussen-Clausen für Kinaesthetics und E. Röthlisberger und D. Kolev für die Basale Stimulation. Das LiN-Arge-Mitglied E. Berg verfasste zusammen mit H. Pickenbrock den Beitrag 'LiN-Lagerung in Neutralstellung –Pflege-therapeutisch, bequem und evidenzbasiert –'.

Das CNE.magazin ist ein Fachjournal. Hier werden aktuelle Themen aus der Gesundheits- und Berufspolitik, Auslandsreportagen, Erfahrungsberichte aus dem Pflegealltag und z.B. Beiträge mit ethischem Schwerpunkt beleuchtet. In der aktuellen Ausgabe wurde die LiN-Aufbaukurstrainerin C. Risthaus zu ihrem LiN-Werdegang und zu ihren LiN-Erfahrungen interviewt.